(Er)Trage nichts, was Dir nicht passt!

nymph-1052750_1280Bist Du auch so eine Frau, die “gerne” Kleidung kauft, die einen Hauch zu eng ist, da sie “ja sowieso abnehmen” will?
Hast Du Skrupel, Dir wirklich bequeme, passende Kleidung zu kaufem weil das ja bedeuten würde, dass Du Dich so, wie Du bist, völlig okay findest?
Warum machst Du das? Schon mal ehrlich drüber nachgedacht?
Und verhältst Du Dich in anderen Bereichen Deines Lebens auch so? Immer klein, immer eng und begrenzt, obwohl Du grösser bist?
Findest Du es peinlich, zu zeigen, wer und wie (gut) Du bist? Ist understatement Dein Motto?
Hast Du Angst, in Deiner wahren Größe unzumutbur zu sein?
Willkommen im Club. Ich weiss nicht, ob ich überhaupt schon mal eine Frau kennengelernt habe, die sich selbst toll findet, zufrieden ist, glücklich ist, entspannt ist.
Oberflächlich betrachtet ist das ja auch kein Wunder: Ständig bekommen wir Bilder und Aussagen präsentiert, die, wie auch immer formuliert, eigentlich nur eine Aussage haben:
“Du bist nicht gut genug”
(zu fett, zu dumm, schlau, zu wenig niedlich, zu männlich, zu weiblich, zu faul, zu egoistisch, zu dienerisch, zu arrogant, zu bescheiden, zu nichtssagend, zu gierig usw)
Das übersetzen die meisten Frauen alles in “Ich bin zu fett, ich muss abnehmen” und häufig geht das einher mit “Wenn ich erst dünn bin, dann…”

Hej!! Aufhören!! Ich sage Dir jetzt mal was:

Was Du über Dich selbst denkst, ist Deine Entscheidung!
Es ist Dein Kopf, niemand denkt darin ausser Dir selbst!

Und ich möchte, dass Du anders über Dich denkst. Ist doch egal, meinst du, so ist es halt, man ist halt nicht perfekt und ärgert sich halt mal mehr mal weniger darüber? Ist doch klar, jede Frau will schön sein, man muss sich halt auch bemühen, auf sich achten, sich ein bißchen anstrengend, ist nun mal so, das Leben ist halt kein Spaziergang?!

Warum ich möchte, dass Du liebevoll und positiv von Dir selbst denkst:

-Ein gutes positives Selbstbild ist wichtig um gesund zu bleiben!
Negative Emotionen sich selbst gegenüber bedeuten Stress, und Stress” bedeutet nicht “bißchen unangenehm”, Stress hat körperliche und seelische Folgen. Du wirst anfälliger für Krankheiten, Schmerzen, Depressionen usw.

-Du bist Vorbild für Deine Kinder!
Hast Du eine Tochter? Du prägst ihr Frauenbild. So wie Du bist (und andere nahestehende Frauen), das ist ihre Vorstellung davon, wie man als Frau ist. Hast Du ständig etwas an Dir selbst zu meckern? Schämst Du Dich für Dein Aussehen, Deine Figur, Deine Cellulite oder irgendwas anderes? Meinst Du, immer bescheiden und aufopfernd sein zu müssen? All das wird sie verinnerlichen.
Hat Du einen Sohn? Du prägst sein Frauenbild! So wie Du bist (und andere nahestehende Frauen), das ist seine Vorstellung davon, wie man als Frau ist. Mit dieser Erwartung wird er später an seine Partnerin herantreten.

-Du verpasst Dein Leben und die Welt verpasst Dich, wenn Du in Deiner Klein-heit bleibst!
Dein Potential bleibt ungenutzt und die Welt verpasst Dich! Du bist auf der Welt, um ihr etwas zu geben, das nur Du geben kannst, denn niemand ist wie Du!

Sei Du selbst, alle anderen gibt es schon! (Oscar Wilde)

Ich weiss, das ist leicht gesagt, schwer getan.
Und als erstes ist es auch hilfreich bis nötig, Dich dem Einfluss von aussen zu entziehen, um dahin zu finden, wo Du deine eigenen Entscheidungen triffst.

Dazu gebe ich Dir ein paar Tips:
-meide sogenannte “Frauen-Zeitschriften” , hier dazu ein schöner Artikel
-meide Fernsehen (ja!!! Meide Fernsehen!!!)
-Wähle Deine Kontakte danach aus, ob sie Dir gut tun.
Ich suche mir aus, wen ich treffe. Eine liebe Bekannte hat mir mal ganz unverhofft ins Gesicht gesagt, dass sie mich gerne mag und so hübsch und strahlend wie eine Waldelfe findet. Uff, das hat gesessen, denn ich war gerade wieder mal so unzufrieden mit mir. 🙂 Das tut gut!
Andere Leute lösen bei mir das Gefühl von Unzulänglichkeit aus, ständig scheint ihnen etwas an mir nicht zu passen, ob ich esnun so mache oder so, falsch ist es immer 😉 Das gebe ich mir nicht so häufig!
-Hör auf, Dich zu vergleichen, irgendeine ist immer “schöner”, dünner oder schlauer, die andere dann dicker usw. Wen interessierts?! Du bist Du!
-hast Du bestimmte Kleidungsstücke, die Dich immer mahnen, dass Du abnehmen musst? Es tut im ersten Moment weh, aber wirf sie weg! Sie senden Dir nur immer weiter die Botschaft, dass Du SO unzureichend bist.
Sich schöne passende KLeidung zu kaufen ist praktizierte Selbstliebe. Du wertschätzt Dich und Deinen Körper, der Dich durchs Leben trägt, indem Du Dich schön und bequem kleidest.

Noch was anderes möchte ich ansprechen: Hast Du Schwierigkeiten mit Deinem Essverhalten? Könnte das sein? Kann es sein, dass Du ein unrealistisches Körperbild hast? Schau mal hier

 

GEBT MIR FEEDBACK! WIE GEHT ES EUCH MIT DEM THEMA? WENN IHR MÖGT, AUCH ANONYM ODER GESCHÜTZT PER MAIL.

 

Gefällt Dir dieser Artikel? Trage Dich in meinen Newsletter ein, dann bekommst Du immer Bescheid, wenn es etwas neues gibt!

Bitte empfehle mich auch weiter! Danke!!

 

(FORTSETZUNG FOLGT…)

 

 

 

 

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

9 Comments

  • Sonja

    Reply Reply 15. Juli 2016

    DANKE !!!
    Du schreibst genau das, was ich denke… es ist ein schönes Gefühl mit den Gedanken nicht allein auf dieser Welt zu sein.
    Danke – Danke – Danke

  • wibkedihrberg

    Reply Reply 15. Juli 2016

    Das freut mich so sehr!!
    Ja, ich habe es auch sowas von satt, es ist doch unser Leben, und da ist mehr drin!! 🙂

  • Wiebke Rimasch

    Reply Reply 26. Juli 2016

    “Sich schöne passende Kleidung zu kaufen ist praktizierte Selbstliebe.” – toll!
    Ich habe vor einiger Zeit entschieden, mehr Weiblichkeit zu wagen. In meinem Fall bedeutet das, Kleider zu tragen.

    Es fühlt sich herrlich an! Die Stoffe schwingen, fließen und es ist super bequem. Ich mag mich sehr darin!

    Nur dieses Ding mit der kleineren Kleidergröße, das ist manchmal noch da. Dein Artikel hat mich jetzt daran erinnert, ein Kleid wieder zurück zu geben. Statt zu denken, “na, vll. gehen noch die restlichen Schwangerschaftskilos weg”. Weil ich mich liebe – und zwar jetzt und heute 🙂

  • wibkedihrberg

    Reply Reply 26. Juli 2016

    Liebe Wiebke
    Danke, das ist toll zu lesen!
    Ja, ich mag das auch neuerdings, weiche Sachen anziehen, in denen ich mich bewegen kann, mich frei fühlen… irgendwie fühlt sich das auf positive Weise “erwachsen” an.
    Und das Kleid kannst Du ja für etwas anderes schöne eintauschen, gute Entscheidung.
    Liebe Grüße
    Wibke

  • Tanja

    Reply Reply 11. Mai 2017

    Das hast du gut geschrieben!!zu enge Sachen kaufe ich mir zum Glück schon lange nicht mehr…ich Nähe mir sie so,dass sie gut und bequem sitzt und in Farben,die ICH mag:-)!! LG tanja

Leave A Response

* Denotes Required Field